Naturdenkmal Dohlenfelsen

Der Aufschluss Dohlenfelsen zeigt die Gesteine des „Korbacher Sandsteins“ der Triaszeit (Unterer Buntsandstein) mit einem Alter von etwa 251 Millionen Jahren.

Beschreibung

Das Klima der Buntsandsteinzeit war von Schwankungen zwischen wechselfeucht und trocken geprägt. Perioden mit Überflutungen wechselten mit ausgedehnten Trockenzeiten. Das Zechsteinmeer trocknete langsam aus. Spuren dieser ariden Verhältnisse sind die in Tonsteinen häufig auftretenden Trockenrisse, die netzartig miteinander verbunden sind. Fossilien sind aus dieser lebensfeindlichen Zeit nur spärlich überliefert: vereinzelt findet man Pflanzenreste wie Koniferen (Nadelhölzer), Farne und Schachtelhalme sowie Fährten und Skelettreste von Wirbeltieren, einige Süßwassertiere und Wohnbauten. Aufgrund dieses Mangels an Fossilien wird der Buntsandstein rein nach der Sedimentationsfolge gegliedert: Der Untere Buntsandstein ist eine im Wesentlichen tonige und sandige Bildung, mit tiefroter gleichmäßiger Färbung. Selten finden sich auch gelblich-graue bis weißliche Schichten. Er wurde in weitverzweigten Flusssystemen und flachen Binnengewässern abgelagert. Die Ablagerungen des Buntsandsteins erstreckten sich in Mitteleuropa von Frankreich und Luxemburg im Westen bis nach Polen und Weißrussland im Osten.

Alter der Gesteine: Korbacher Sandstein:Unterer Buntsandstein, Untertrias (etwa 251 Millionen Jahre vor heute)

freier Eintritt

Karte & Anreise

Naturdenkmal Dohlenfelsen

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

-