Loading...

Kilianskirche Korbach

GeoRadroute Ruhr-Eder / Outdooractive POI / Kilianskirche Korbach




37551940




37551941




37551942

Adresse

Kilianskirche Korbach

Kirchplatz

34497 Korbach

Links

Homepage

Preise


Turmbesteigung:Mai bis Oktober (bei geeigneten Witterungsbedingungen)1,00 € (Erwachsene), 0,50 € (Kinder u. Jugendliche)
Turmbesteigung:Mai bis Oktober (bei geeigneten Witterungsbedingungen)1,00 € (Erwachsene), 0,50 € (Kinder u. Jugendliche)
Kilianskirche - Pfarrkirche der historischen Altstadt Korbachs

Mitten in der Altstadt Korbachs, oberhalb des alten Marktplatzes, steht die evangelische Kilianskirche. Sie ist eine gotische dreischiffige Hallenkirche, erbaut zwischen 1335 und 1450. Die drei Schiffe haben die gleiche Breite, so dass durch die leicht querrechteckigen Joche das Langhaus breiter als lang ist. Dadurch erhält der Kirchenraum fast die Wirkung eines Zentralbaus.

Die Einzelformen erinnern an die westfälsche Bauweise der Wiesenkirche in Soest. Im Westen erhebt sich ein fast quadratischer Turm mit barocker Haube, im Osten der Chor aus einem Chorjoch und dem Chorhaupt mit 5/8-Schluss. Im Nordosten befindet sich die als Sakristei dienende Johannes-Evangelista-Kapelle, im Südwesten die als Kriegergedächtnisstätte ausgebaute Marienkapelle, die bis 1567 als Korbacher „Münze" benutzt wurde. Das Südportal (um 1420) zeigt einen reichen Figurenschmuck.

Auch im Inneren zeigt die Kirche eine für evangelische Gotteshäuser ungewöhnlich reiche Schmuckausstattung - ein Erbe aus vorreformatorischer Zeit (u.a. barocker Flügelaltar, 12 m hohes Sakramentshaus von 1525). Denn weil die Reformation im Fürstentum Waldeck überwiegend lutherisch geprägt war, blieben die beiden Stadtkirchen St. Kilian (historische Altstadt) und St. Nikolai (historische Neustadt) vom reformatorischen Bildersturm, wie er in der hessischen Nachbarschaft vielfach stattgefunden hat, weitgehend verschont.

Neuester Blickfang ist die an der Nordseite positionierte Kuhn-Orgel aus dem Jahr 2011.