Loading...

Nationalpark Kellerwald Edersee

GeoRadroute Ruhr-Eder / Natur / Nationalpark Kellerwald Edersee

Der einzige Nationalpark Hessens schützt einen der größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas - ein UNESCO-Weltnaturerbe.

Der einzige Nationalpark Hessens schützt einen der größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas - ein UNESCO-Weltnaturerbe.

Mitten im Herzen Deutschlands wächst eine "neue Wildnis" heran. Rund 5.700 ha ohne Siedlung, ohne Straße, aber mit 51 Bergen und über 500 Quellen. Seit Sommer 2011 ist der Nationalpark Kellerwald-Edersee Teil des transnationalen UNESCO-Weltnaturerbes „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“. Urige Wälder auf Bergkuppen und in Schluchten, Felsen und Blockhalden, naturnahe Quellen und Bäche sowie ruhige Wiesentäler und Waldwiesen bilden die Schätze des Nationalparks. Natur darf Natur sein. Die Laubwälder werden nicht mehr genutzt. Hier entsteht „Wildnis von morgen“ und kann von Besuchern auf zahlreichen wunderschönen Routen erwandert werden. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee zeigt sich zu jeder Jahreszeit von einer reizvollen Seite, jedoch besonders im Frühling erstrahlt der urige Rotbuchenwald in einem für ihn typischen hellen Grün, das weltweit betrachtet einzigartig ist. Durch die Baumkronen können Wanderer immer wieder Ausblicke auf das glitzernde Blau des Edersees genießen, der sich wie ein Band entlang des Nordrands des Großschutzgebietes zieht.
Wer den Nationalpark nicht auf eigene Faust erkunden möchte, kann sich einem Ranger anschließen. An allen Wochenenden finden Rangertouren in den Nationalpark statt – zu Fuß, auf dem Fahrrad und dem Planwagen und mitunter auch bei Nacht. Erlebnistage im WildtierPark Edersee oder im BuchenHaus mit seiner WildnisSchule, Führungen durch das NationalparkZentrum Kellerwald runden das Angebot ab. Die rund 40 Nationalpark-Partnerbetriebe sind eine gute Adresse zum Speisen, Übernachten, sich Wohlfühlen und Verwöhnen lassen.